Taiga (Taiga von der Schavener Heide)

Taiga ist eine Tochter aus Kelly von der Schavener Heide und meinem Taro. Geboren ist sie am 05.02.2010 und kam im Alter von 9 Wochen zu uns. Taiga ist nun seit einer Woche bei uns, sie ist ein temperamentvolles, verspieltes Mädchen.

Schon als Taro im Dezember 2009 Kelly gedeckt hat, stand für mich fest, dass ich aus dieser Verbindung einen Welpen bekomme. Es sollte diesmal aber eine Hündin sein, denn 3 Rüden reichen mir. Taro und Jason muß ich ja schon komplett trennen und ich hoffe dass sich Taiga dauerhaft mit Taro und Quincy verträgt.

Taiga kenne ich seit dem ersten Tag ihrer Geburt. Mindestens einmal in der Woche war ich bei der Züchterin Marion Esser um Fotos von den Welpen für ihre Website zu machen. So habe ich sehr schön die Entwicklung der Welpen beobachten können. Es war eine aufregende und sehr schöne Zeit für mich. Jede Woche konnte man deutlich die Veränderung der Welpen sehen und jede Woche hatte ich eine andere Favoritin. Immer gab es diesen oder jenen Welpen der mir dann besser gefiel und doch ist es am Ende die Hündin geworden, die mir als erste aufgefallen ist. An dieser Stelle noch mal ein Dankeschön an die Züchterin die soviel Geduld mit mir hatte.

Die Zusammenführung mit Taro und Quincy war überhaupt kein Problem. Quincy beschnüffelte die Kleine, war freundlich, fand sie aber nicht wirklich interessant. Taro, der Welpen ja ohnehin mag, begrüßte sie schwanzwedelnd. Taiga ihrerseits fand den großen Rüden wohl doch sehr beindruckend und war noch etwas zurückhaltend, aber nicht ängstlich.

Jason, dem ich die Kleine später auch zeigte, reagierte wie ich es erwartet habe. Er ist äußerst ungehalten über diesen neuen Hausgenossen und würde sie wohl am liebsten fressen. Die Reaktion von Jason ist keine Überraschung für mich, ich glaube auch nicht das er Taiga irgendwann akzeptieren wird.

Nun ist die kleine Maus seit einer Woche bei uns und hat sich prima eingelebt. Recht gelassen hat sie auf all das Neue reagiert. Mit Quincy tobt sie durch den Garten und Taro hat sehr schnell die Beschützerrolle übernommen.


Inzwischen ist es schon November und die kleine Taiga ist nicht mehr wirklich klein. Mitte Oktober wurde Taiga operiert, sie hatte einen großen Stein im Dickdarm feststecken.
Es war nicht dass erste Mal, schon vorher hatte sie mir einen Stein ausgebrochen. Zurzeit lasse ich sie nicht mehr unbeaufsichtigt im Garten. Für die Zukunft muss ich mir etwas überlegen damit sie auch weiterhin den Garten mit den anderen Hunden nutzen kann. Die OP hat Taiga sehr gut überstanden, sie springt und tobt schon wieder mit den anderen Hunden rum.

Inzwischen 9 Monate alt, hat sie sich prächtig entwickelt und macht mir viel Freude.
Sie ist eine freche junge Dame geworden, die unsere Rüden um den Finger wickelt. Vor Taro hat sie überhaupt keinen Respekt, wenn die Beiden toben geht es mächtig wild zu. Taro ist wirklich sehr gutmütig und lässt sich noch immer allen Unfug von ihr gefallen. Mit Quincy ist sie vorsichtiger, der hat ihr schon einige Male Grenzen gesetzt wenn sie allzu grob beim Spiel war. Seit einigen Tagen ist Taiga nun das erste Mal heiss.

Vor einiger Zeit habe ich angefangen mit Taiga zu Arbeiten und auch da zeigt sie sich gut. Sie hat viel Spieltrieb und lässt sich leicht motivieren. Taiga hat eine sehr gute Bindung zu mir, vielleicht sogar etwas zuviel, denn Anfangs wollte sie mit keinem Anderem spielen. Den Helfer auf dem Platz hat sie einfach ignoriert. Glücklicherweise haben wir diese Phase aber schnell überwunden, mit Begeisterung spielt sie inzwischen auch mit dem Helfer.

Beim Fährten zeigt sie Ehrgeiz und will vor Allem ans Ende zur Belohnung kommen. Sie nimmt keine Leckerchen auf, was sie interessiert ist der Futternapf am Ziel. Auch das Apportieren macht Taiga Spaß, das Holz trägt sie gerne und hält es schön ruhig. In der Unterordnung mache ich noch nicht viel mit ihr, mal ein bisschen Fussgehen, mal ein Sitz und Platz. Das Ganze dann verbunden mit sehr viel Spiel, damit ich mir ihre Freude bei der Arbeit erhalte. Der Schutzdienst macht uns Beiden viel Spaß, Taiga zeigt bisher schöne volle Griffe.

 

Taiga v.d. Schavener Heide
WT: 05.02.2010
Wesenstest, BH
>>> Ahnentafel Taiga<<<

Unsere Hunde
Woody
Jason
Quincy
Taro
Mike